Philosophie

Informationen zur Fachschaft Praktische Philosophie /Philosophie
 
 

Praktische Philosophie

I. Fachkollegen

Frau Schulte
Herr Heinze
Herr Horstmann
Herr Klahold
Herr Petersen

 

II. Stundentafel /Jahrgangsstufen

Das Fach Praktische Philosophie wird zweistündig in den Jahrgangsstufen 8/9 unterrichtet. Der Unterricht im Fach Praktische Philosophie richtet sich gemäß § 37 des Schulgesetzes an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, die nicht am Religionsunterricht teilnehmen.

 

III. Lehrwerke des Faches

Jahrgangsstufe 8 & 9: Fair Play (Schöningh)

 

IV. Schwerpunkte / Bildungsziele

Das Fach Praktische Philosophie bezieht sich vor allem auf die ethisch praktischen Fragen des Lebens und will in diesem Bereich Orientierung ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich dazu differenziert mit Sinn- und Wertefragen auseinanderzusetzen und gelangen so zu einem Wert- und Selbstbewusstsein.

Die Kompetenz des selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Handelns, welche in einer demokratischen und medienbetonten Gesellschaft besonders wichtig ist, soll erlangt werden. Ebenso kommt es dem Fach darauf an, die Kompetenz anzustreben, den anderen Menschen ernst zu nehmen (Toleranz und Empathiefähigkeit), um so mit diesem in ein dialogisches, gleichberechtigtes Gespräch eintreten zu können. Dabei spielt die eigenständige Reflexion von Meinungen, Welt- und Wertorientierungen eine vornehmliche Rolle.

 


 

Philosophie

I. Fachkollegen

Herr Heinze (Fachvorsitz)
Herr Horstmann
Herr Klahold
Herr Petersen (stellv. Fachvorsitz)

 

II. Stundentafel/ Jahrgangsstufen

Das Fach Philosophie wird in der Oberstufe in den Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2 dreistündig unterrichtet, mit der Möglichkeit eines Abiturabschlusses. In den letzten Jahren haben Prüfungen im Fach als 4. Abiturfach stets stattgefunden.

 

III. Lehrwerke des Faches

Auf Grund der neuen Kernlehrpläne wird zurzeit auf ein Lehrbuch in der EF verzichtet. Es wird das Schulbuch Abi-Trainer Philosophie beginnend von der Jahrgangsstufe Q1 eingesetzt. Parallel zu diesem Unterrichtswerk stützt sich der Unterricht (auch EF) besonders auf aktuelle und digitale Unterrichtsmaterialien, welche den Schülerinnen und Schüler zur strukturierten Bearbeitung als Kopie ausgehändigt wird.

 

IV. Informationen /Schwerpunkte

Das Ziel des Fachs Philosophie die Befähigung der Schülerinnen und Schüler zur philosophischen Problemreflexion; dazu gehört die gedankliche Durchdringung und Erörterung von philosophischen Werken, lebensweltlichen Fallbeispielen und Problemstellungen. Die Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, selbstständig Fragestellungen und Probleme methodisch geleitet und unter Einbezug der philosophischen Tradition zu reflektieren.

Die Kompetenzen, zur kritischen Reflexion bezüglich zum Beispiel kulturstereotyper Zuordnungen sowie zur sozialer- und umweltbewusster Verantwortung, soll erlangt werden. Dadurch wird eine Orientierung im Denken ermöglicht, welche Voraussetzung für eine aktive und verantwortliche Mitgestaltung in unserer demokratischen Gesellschaft ist.

Um die Kompetenzen zu entwickeln bedarf es einer spezifischen Form der Darstellung im Hinblick auf die Entfaltung von argumentativen Zusammenhängen. Diese unterliegen besonderen Ansprüchen in Bezug auf Strukturiertheit, sprachliche Angemessenheit und begriffliche Konsistenz. Damit verbunden ist immer ein entsprechender Problemhintergrund, der im diskursiven Gespräch erarbeitet werden soll. Um dieses Ziel erreichen zu können, gilt als maßgebliche Aufgabe des Philosophieunterrichtes das selbstständige Durchdringen eines Themenbereiches.

Zur vertieften Ermöglichung der Realisierung dieser Aufgabe ermöglicht das Fach Philosophie am Antonianum seit Jahren am Essaywettbewerb teilzunehmen. 

 

Schulinternes Curriculum

Schulinternes Curriculum Praktische Philosophie - Sek I

Schulinternes Curriculum Philosophie - Sek II