Ort: Sporthalle/ Sportplatz Rabenfittich
Termin: freitags, 14.00 bis 15:30 Uhr
Leitung: Herr Brink

Am Gymnasium Antonianum wird ab dem Schuljahr 2011/2012 ein zusätzliches Fördertrai­ning „Fußball“ für die talentiertesten Fußballer/innen angeboten, es wird je eine Doppelstunde Fußball für die Kinder der 5./6. angeboten.
 
Ziel ist es, die talentiertesten Grundschulkinder im Umfeld für den Eintritt in die Partner­schule zu motivieren und ihnen damit gleichzeitig die Chance zu geben, sich auch im weiterführenden schulischen Umfeld in ihrer Sportart Fußball optimal entwickeln zu kön­nen (zusätzliches Training in der Schulzeit, Freistellungen für Lehrgänge, Rücksicht bei Klassenarbeiten, etc.). Außerdem werden die bereits am Antonianum weilenden Schüler­innen und Schüler bezüglich ihres Talents gesichtet, um im Fördertraining berücksichtigt werden zu können.

 

Richtlinien für die Durchführung des Fördertrainings:
  • Talentierten Fußballerinnen und Fußballern der 5. bis 6. Klassenstufe wird die Möglich­keit geboten, wöchentlich mindestens an einer Doppelstunde „leistungsorien­tiertes Fußballtraining“ teilzunehmen, das sich an den Grundsätzen des DFB - Stütz­punktrainings und den „Grundsätzen und Bestimmungen des Schulsports“ orientiert.
  • Bei der Festlegung der Trainingsinhalte, Trainingsgestaltung, Durchführung von Sich­tungen und Bewertungen von fußballspezifischen Entwicklungen der Schülerinnen und Schüler ist eine Zusammenarbeit zwischen dem zuständigen DFB-Stützpunktko­ordi­nator/Verbandsfußballlehrer, den DFB-Fördertrainern des angebundenen Stütz­punktes und der Leitung des Schulprojektes gewährleistet.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Rahmen eines Sichtungsturniers der Schule ausgewählt, die Anzahl der geförderten Kinder pro Fördergruppe soll 15 nicht überschreiten.
  • Die für die Durchführung der Trainingsarbeit verantwortliche Lehrkraft (Herrn Nilies/ Herr Brink) sind mindestens im Besitz einer DFB-Trainer-C-Lizenz, sodass sie die Richtlinien des DFB adäquat erfüllen.
  • Das Schulprojekt erfährt eine Anbindung an den zugehörigen DFB-Förderstützpunkt, hier an den Stützpunkt des Kreises Büren.
  • Die Schule hat die Federführung bei der Organisation des Trainings, der Bereitstel­lung der Sportstätte und der notwendigen Materialien.
  • Die Kooperationsvereinbarung läuft unbefristet, kann aber jederzeit in Abstimmung zwi­schen den Partnern beendet werden.
  • Als Leiter des Projektes verpflichten wir uns, an den erforderlichen Fortbildungsveran­staltungen der DFB-Talentförderung teilzunehmen.