KAoA in der Jgst. 8

Im Rahmen der NRW- Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA), welche u.a. die Ziele verfolgt, den Schülerinnen und Schülern eine frühe, praxisorientierte berufliche Orientierung zu ermöglichen sowie zu einer reflektierten Berufswahlentscheidung zu befähigen, beginnt am Gymnasium Antonianum in der Jahrganngsstufe 8 der Prozess der Berufsorientierung. 

Der erste Schritt erfolgt diesbezüglich mit der Durchführung der Potentialanalyse durch einen externen Bildungsträger. Bei dieser eintägigen Veranstaltung lösen die Schülerinnen in unterschiedlichen Sozialformen verschiedene handlungsorientierte Übungen. Außerdem absolvieren sie einen computergestützten Berufsinteressenstest. Die Potentialanayse wird im Anschluss durch geschultes Personal des Bildungsträgers in Einzelgesprächen mit den Kindern ausgewertet.

Den nächsten Schritt der Berufsorientierung im Rahmen von KAoA stellen drei Berufsfelderkundungstage dar. An diesen drei – nicht aufeinanderfolgenden – Tagen bekommen die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, für jeweils einen Tag erste Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu gewinnen und sich so weiter zu orientieren – auch bezüglich des in der 9. Klasse folgenden zweiwöchigen Praktikums.

Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

 BiSS Banner

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Jugend präsentiert

 SKGEseke

DFBlogo2

SKGEseke


Erasmus

EFFORTA

SOR SMC

Zukunftsschulen NRW Logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.