Meldungen (Archiv)

Gesekes next Slammer…


Bild fehlt

Am 9.2.2011 begaben sich 17 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen EF und 11 ins Rampenlicht der Aula des Antonianum. Die Schülerinnen und Schüler hatten in den vergangenen Wochen im Rahmen des Unterrichtsvorhabens „Produktionsorientierter Umgang mit Lyrik“ eigene Texte verfasst, die sowohl lyrisch als auch prosaisch gestaltet waren. Das geschriebene Wort allein verkörpert jedoch nicht endgültig das „Innenleben“ des Textes. Erst durch die Präsentation in Form des gestaltenden Sprechens lässt sich der eigene Text mit Leben füllen.

Die Schülerinnen und Schüler traten in einem von ausdrucksstarken Texten geprägten Dichterwettstreit gegeneinander an. Der sogenannte Poetry Slam wird durch die Sympathie des Publikums entschieden, das die Kriterien Textinhalt und Textform sowie  verbale und non-verbale Präsentation in Augenschein nimmt. Nach Vorentscheiden in den teilnehmenden acht Oberstufenkursen, veranstaltete das Organisationsteam, bestehend aus den Deutschlehrkräften Frau Halsband, Herr Schmitz, Herr Eickel, Frau Zickfeld und Herr Brink ein großes Finale auf der Aulabühne. Die Protagonistinnen und Protagonisten standen zum ersten Mal mit ihrem eigenen Text im Rampenlicht und lieferten eine beeindruckende Leistung. 

Ob sozial- oder gesellschaftskritisch, ob tiefgründig philosophisch oder komödiantisch und provokant, das Publikum zeigte sich begeistert von der Fülle und Qualität der Beiträge. Die Parodie des Casting-Show Klassikers „Germanys next Topmodel“ bescherte Patrick Grüne nicht nur durch seine eindrucksvolle Stimmimitation den ersten Platz. Er freute sich über zwei Freikarten für einen poetischen Abend im Paderborner Club „Sputnik“. Robin Streicher spielgelte seinen Mitschülerinnen und Mitschülern humorvoll, aber dennoch stringent,  den teilweise nicht nachvollziehbaren „abgebrochenen“  Sprachstil der Internetsprache und wurde Vize-Champion. Nach Evaluation des Projekts lässt sich sowohl von Seiten der Teilnehmer und Teilnehmerinnen  wie  der Organisatoren ein Erfolg verbuchen, der eindeutig Anlass zur Wiederholung dieser Veranstaltung  gibt und zur Implementierung des Themas im Unterricht berechtigt.
 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.