Meldungen (Archiv)

Antonianum stellt Weichen für G9 – Alle Rahmenbedingungen stimmen

Erstellt: Freitag, 08. Dezember 2017 Geschrieben von D. Brink

Acht Jahre Gymnasialzeit führen Schülerinnen und Schüler seit 2005 zum Abitur. Nach dem Willen der neuen schwarz-gelben Landesregierung sollen es künftig wieder 9 Jahre sein, in der Regel. Die „Leitentscheidung G9“ fiel unmittelbar nach der Regierungsübernahme. Wie das neue neunjährige Gymnasium aussehen soll, blieb lange im Nebel. „Diese Nebel lichten sich aber endlich“, freut sich Schulleiter Ledwinka. Und die Rahmenbedingungen stimmen.  Zu diesem Ergebnis kamen in den vergangenen Tagen die Gremien von Lehrerschaft, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern am Antonianum, nachdem sie diese in getrennten Veranstaltungen in den  Blick genommen hatten. „Die Schulzeitverlängerung bringt auch qualitativ etwas, nicht nur quantitativ. Diese Möglichkeit können und wollen wir nutzen. Ein neuer umfangreicher Schulentwicklungsprozess liegt vor uns“, fasst Schulleiter Ledwinka die Einschätzungen zusammen.

Der Unterricht in der Sekundarstufe I wird um ein Jahr aufgestockt. Schule von acht bis eins wird also künftig möglich sein. Zu den verpflichtenden Wochenstunden in der Sekundarstufe I wird es weiterhin Möglichkeiten zum individuellen Fördern und Fordern geben, etwa durch erweiterte AG-Angebote. Das bedeutet ein Plus an Fachunterricht bei Reduzierung des Zeitdrucks. Entschleunigung heißt auch das Hauptanliegen vieler Eltern, wobei eine verlängerte Schulzeit kein Absenken gymnasialer Anforderungen nach sich zieht. „Das Ziel unseres Bildungsganges bleibt von Klasse 5 an das Abitur. Darauf werden auch die neuen Lehrpläne konsequent ausgerichtet sein“, gibt Matthias Kersting, stellvertretender Schulleiter am Antonianum, die Bewertung der Reform durch die Lehrerkonferenz wieder.

Aber warum fiel die Entscheidung nicht eher? „Wir wollten in diesem wichtigen Prozess nicht vorschnell Fakten schaffen und ohne Einbeziehung der ganzen Schulgemeinde eine Entscheidung fällen. Jetzt, wo wir erkennen, wohin der Zug fährt, haben wir uns entschieden einzusteigen, da uns das Ziel gefällt. Nun gilt es, aus einem G8-Gymnasium, zu dem wir überzeugt stehen können, ein noch besseres G9-Gymnasium zu formen“, fasst Ledwinka zusammen, froh, nun auch ein klares Signal in Richtung Neuanmeldungen zur Klasse 5 geben zu können. Denn obwohl G9 erst zum Schuljahr 2019/20 starten soll, hat die Landesregierung deutlich gemacht, dass auch die Fünftklässler des kommenden Schuljahres ihr Abitur im 9-jährigen Bildungsgang ablegen werden.

Am Donnerstag, den 25.01.2018, lädt das Antonianum interessierte Eltern zu einem Infoabend ein, an dem der neue Bildungsgang detailliert vorgestellt wird. Am darauffolgenden Samstag, den 27.01.2018 können dann Kinder und Eltern hinter die gymnasialen Kulissen schauen und sich einen Eindruck vom Lernen am Antonianum verschaffen.

 

 

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok