Schule ohne Rassismus

Jahrebericht 2017

Seit 2013 ist das Antonianum beteiligt an dem bundesweiten Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und hat schon viele erfolgreiche Projekte in der Schule veranstaltet. Stets stand die Sensibilisierung der Schülerschaft für die Thematik „Diskriminierung und Rassismus“ und die Aufklärungsarbeit über alltäglichen Rassismus, Formen von Diskriminierung sowie über zivilcouragiertes Handeln im Vordergrund.

Diesmal wurden unter dem Motto „sportlich politisch Unterwegs“ zwei Projekte zusammengeführt: die langjährig erfolgreiche Lauf-AG, welche für das Antonianum europaweit unterwegs ist, und das SV-Projekt „Schule ohne Rassismus“. Die Sportler der Lauf-AG trugen erstmals, gesponsert von der SV des Antonianum, Shirts, auf dem sie das Bekenntnis der Schule, eine Schule gegen Rassismus zu sein, nach außen trugen. Diesmal im Rahmen der sportlichen Exkursion nach Würzburg.

 

Homepageartikel

geschrieben von D. Kruse

Mit Courage durch Würzburg – Lauf-AG des Antonianum setzt doppeltes Ausrufezeichen

Die diesjährige Lauf AG Exkursion des Gymnasiums Antonianum führte die jungen Ausdauersportler der Hellwegstadt ins Frankenland, um an der Laufveranstaltung in Würzburg teilzunehmen. Die Fahrt stand unter dem ganz besonderen Motto: „Flagge zeigen gegen Rassismus“. Das Antonianum beteiligt sich seit 2013 an dem bundesweiten Projekt „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ und hat schon viele erfolgreiche Projekte in der Schule veranstaltet. Dieses Jahr wurde die Lauf AG von der Schülervertretung beauftragt, ein deutliches Zeichen gegen Gewalt, alltäglichen Rassismus, sowie Formen von Diskriminierung nach außen zu tragen. Mit dieser Botschaft des zivilcouragierten Handelns auf den Trikots ausgestattet, präsentierten sich 32 Schülerinnen und Schüler, Ehemalige und Lehrer auf den verschiedenen Laufstrecken von 10km und 21km in der fränkischen Residenzstadt.

Neben dieser politischen Botschaft setzte die Lauf AG ein erfolgreiches läuferisches Ausrufezeichen im Ziel der Würzburger Altstadt. (…)  Alle Lauf AG Teilnehmer riefen ihre Laufleistung in beiden Läufen fantastisch ab und waren im Ziel mit dem persönlich Erreichten sehr zufrieden. Besonders stolz waren die Jüngsten der Lauf AG, die ihren ersten großen Wettkampf mit Bravour bestanden.

Außerdem passierte noch Folgendes:

Anknüpfend an dem im letzten Jahr durchgeführten Kreativ-Wettbewerbes unter dem Slogan „Gegen Diskriminierung – für mehr Toleranz“ erstellten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 auch in diesem Schuljahr im Kunstunterricht Comics, die sich kreativ mit der Thematik auseinandersetzten.

 

Homepageartikel

geschrieben von Emma Böhmer und Luisa Volmer (6e)

"Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" im Kunstunterricht

Wir, die Klasse 6e vom Gymnasium Antonianum, gestalten im Kunstunterricht mit unserer Lehrerin Frau Babilon ein Comic zum Thema ,,Wir gegen Rassismus und Mobbing“, denn unsere Schule setzt sich speziell für das Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ein.“ 

Amnesty International (Menschenrechts-organisation) hat uns dazu im Rahmen eines Anti-Rassismus-Projekts Poster, Postkarten, Aufkleber und Anstecknadeln mit zum Nachdenken anregenden Aufschriften geschickt wie z. B. „Welche Augenfarbe hat Freundlichkeit?“, „Welche Hautfarbe hat Kreativität?“ oder „Ich nehme Rassismus persönlich“. Diese haben wir im Unterricht besprochen und in der Schule verteilt. Seitdem wir uns diese Materialien angeschaut haben, achten wir mehr darauf was wir zu unseren Mitmenschen sagen.

In der letzten Schulwoche fand das Schulfest zum Thema „Europa“ statt. Die Klasse 8b hat in Zusammenarbeit mit der SV im Vorfeld des Schulfestes folgendes Projekt organisiert.

Die Klasse 8b hat im Politikunterricht 25 Werte zusammengestellt, ein Anschreiben an alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher aufgesetzt und aufgerufen, dass alle Klassen des Antonianum ihre „6-TOP-Werte“ auswählen sollten. Alle Schülerinnen und Schüler des Antonianum haben somit die „6-TOP-Werte“ definiert, für die unsere Schulgemeinde eintritt.
Nach Auswertung der Umfrageergebnisse haben die Schülerinnen und Schüler der 8b Plakate erstellt, auf denen diese Werte definiert und erklärt werden.

Unsere gemeinsamen Schulwerte sind:

 

Respekt, Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit,

Toleranz,

Antirassismus und Freiheit.

Auf dem Schulfest hat die SV dann eine große Pinnwand gestaltet. Die Plakate der 8b wurden auf gehangen und die Verbindung zum Thema „Europa“ für alle sichtbar hergestellt. Die im Antonianum geltenden Werte sind europäische Werte, für die sich alle einsetzen werden.

         (Geseke, August 2017)

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok