• Home
  • Meldungen
  • „Nur kör vi“ – Antonianer Lehrergruppe zu Gast im schwedischen Malmö

„Nur kör vi“ – Antonianer Lehrergruppe zu Gast im schwedischen Malmö

22.09. Malmö„Hej, Malmö“ hieß es in der ersten Septemberwoche für vier Lehrkräfte des Antonianum. Denn im Rahmen des Erasmus-Plus-Programms nutzten Frau Koderisch, Frau Küpper und Frau Dr. Berger unter der Leitung von Herrn Wolf die Möglichkeit, einen besonderen Einblick in das schwedische Schulsystem zu erhalten. Und dieser sollte bis zuletzt spannend und ertragreich werden: Besonderer Schwerpunkt war dabei das Floorball-Programm des Idrottsgymnasiums Malmö, eines Sportgymnasiums in Schwedens drittgrößter Stadt. Eine Besonderheit dabei: Nur drei Jahrgänge, die 10. bis 12. Klasse, besuchen die Schule - und vieles dreht sich dabei um den Leistungssport: Jede Schülerin und jeder Schüler muss einen Sport-Aufnahmetest bestehen, um für „ihre“ oder „seine“ Sportart aufgenommen zu werden. Mit dabei: Traditionelle schwedische Sportarten wie Fußball, Floorball, Tennis, Leichtathletik, Handball und Turnen, aber auch Nischen wie Pferderennen, Bowling oder Para-Sportarten. Täglich stehen Trainingseinheiten auf dem Programm. Viele schwedische Kaderschmieden tummeln sich dabei in der Region Malmö. Immer wieder schaffen Athleten des Idrottsgymnasiums den Sprung in den Profisport. Wohl auch dank der einzigartigen Verbindung von Schule und Leistungssport am Malmöer Gymnasium, das direkt im Stadtion untergebracht ist. 
Unsere Lehrkräfte nutzten dabei die Möglichkeit, das Leistungszentrum näher kennenzulernen. Neben morgendlichen Fortbildungen mit Trainingseinheiten, bei denen sich die vier allerlei Methoden und Übungsformen für den eigenen Unterricht abschauen konnten, kam auch das Erproben des Spiels nicht zu kurz. Angeleitet wurden die Einheiten zumeist von Ellen Rasmussen, schwedischer Nationalspielerin, Tiltu Silltanen, Finnlands Nationaltorhüterin, sowie Yamou Njai, Erstligaspielerin beim Floorballclub Malmö. Alle drei konnten unsere Besucher dann auch in Aktion sehen, denn der Matchday am Mittwoch Abend stand ganz im Zeichen des Derbys gegen Lund. Nach furiosem Auftakt der Gastgeberinnen - zwischenzeitlich stand es bereits 3:0 - drehten die Gäste aus Malmö auf. Auch Dank Rasmussen und Njai feierte Malmö am Ende ein verdientes 6:3, das wieder einmal aufzeigte, wie schnell und athletisch die Sportart sein kann.
Kurz- und mittelfristig sollen diese Erkenntnisse nun der Unterrichtsentwicklung am Antonianum dienen. Denn mit Umstellung auf den G9-Jahrgang hat sich die Fachschaft Sport auch entschieden, das schwedische Nationalspiel, in Deutschland teilweise noch bekannt unter Unihockey, im Lehrplan zu verankern und im Unterricht zu etablieren. Das nötige Equipment liegt dafür bereits bereit. Denn zeitgleich mit der ersten Lehreraustauschgruppe in 2021,  bestehend aus Herrn Brink, Frau Arnold, Frau Hagedorn und Herrn Wolf, wurden bereits Schläger, Bälle und Banden angeschafft. Der Anpfiff kann also folgen. Oder um es mit den Worten der Gastgeber zu sagen: „Nu kör vi!“

 Wir sind debei

 Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

DFBlogo2

SKGEseke

SKGEseke

 Erasmus

 Jugend präsentiert

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.