• Home
  • Service
  • Meldungen
  • Eine gesunde Sonnenbräune gibt es nicht! – Klasse 9d des Gymnasium Antonianum Geseke ist unter den Gewinnern der BIG BURN Challenge

Meldungen

Eine gesunde Sonnenbräune gibt es nicht! – Klasse 9d des Gymnasium Antonianum Geseke ist unter den Gewinnern der BIG BURN Challenge

Die Klasse 9d hat im Rahmen des Biologieunterrichts sehr erfolgreich am Wettbewerb „The BIG BURN Challenge“ teilgenommen. Diesen hatten die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und die Krankenkasse BARMER beim Hautkrebspräventions-Projekt „The BIG BURN Theory“ ausgelobt. Mit dem erworbenen Wissen über UV-Strahlung und Sonnenschutz konnte die Klasse 9d bei einer Online-Challenge mit 10.144 Punkten den dritten Platz erreichen. Bei der Preisübergabe freuten sich die Schülerinnen und Schüler über eine Urkunde, Sonnenbrillen von Apollo, Pflegeprodukte von dm sowie Gymbags von der BARMER. Schulleiter Ulrich Ledwinka beglückwünschte die Preisträgerinnen und Preisträger lobte das Engagement der Klasse für gesunde Haut und weniger Hautkrebs.

Die Jugendlichen wurden im Rahmen des Projektes über die Risiken der UV-Strahlung aufgeklärt und in einem gesunden und verantwortungsvollen Umgang mit der Sonne bestärkt. Spezielle Aktionskarten mit UV-sensitivem Lack, der sich in der Sonne verfärbt, zeigten den Jugendlichen, was mit ungeschützten Hautstellen bei zu viel UV-Strahlung passiert. Die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, dass es keine gesunde Sonnenbräune gibt und jeder Sonnenbrand im jungen Alter das Risiko erhöht, im Laufe des Lebens an Hautkrebs zu erkranken. Der Schutz der Haut sollte so selbstverständlich sein wie Zähneputzen! 

 

 

 

 

 

 

Wir sind debei

Lauf AG miniLogo

mint freundliche digitale schule Logo

MINT EC SCHULE Logo Mitglied

 Bildungsregion

Zukunftsschulen NRW Logo

 DFBlogo2

 SKGEseke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.