Meldungen (Archiv)

Antonianer gleich dreimal beim Geschichtenwettbewerb des Kreises Soest erfolgreich

Am Samstag wurden in Soest die Gewinner des diesjährigen Schreibwettbewerbs des Kreises ausgezeichnet. Dabei gewann die Klasse 7e den Klassenpreis für die beste Gemeinschaftsleistung. Zudem wurde Marit Schniedermeier für die beste Geschichte der 13-15-Jährigen geehrt und Melina Koch (beide 7e) bekam den dritten Platz (Altersstufe bis 12 Jahre).

In einer Feierstunde im Börde-Berufskolleg vergab die Jury die Ehrungen für die Preisträger und -trägerinnen. Insgesamt waren 145 Erzählungen in Soest beim Medienzentrum eingegangen. Gekonnt animierte der Moderator und Kinderbuchautor Uli Potofski die Gewinnerinnen dazu, ihre Geschichten unter der Überschrift "Achtung. Klimawandel! Reisewarnung für den blauen Planeten" dem Publikum vorzulesen. In Begleitung ihrer Eltern und ihrer Lehrerin Verena Vorwerk nahmen dann auch die Nachwuchsautoren und -autorinnen vom Antonianum ihre Auszeichnungen und Präsente entgegen.

In diesem Jahr hatte die Jury folgenden Anfang für eine Erzählung vorgegeben und dabei mit dem Klimawandel ein überaus aktuelles Thema aufgegriffen:

Stell dir vor, ein Raumschiff nähert sich der Erde. Beim Blick aus dem Fenster großes Entsetzen: Statt schöner Landschaften ist der Planet durchzogen von Stürmen, Waldbränden und trostlosen Steppen. Inseln und Küsten sind im Meer versunken und es scheint kaum noch Leben auf dem Planeten zu geben. An Bord des Raumschiffes stellt sich die Frage: Was tun?

Die Schüler und Schülerinnen aus der Klasse 7e setzten diese Geschichte im Deutschunterricht unter der Anleitung ihrer Lehrerin Frau Hilwerling mithilfe eigener Ideen fantasievoll fort. So konnte in den meisten Fällen die Erde -in der Fiktion- noch gerettet werden konnte. Auch in der Gewinnergeschichte von Marit Schniedermeier schwingt trotz der katastrophalen Folgen des Klimawandels ein bisschen Hoffnung mit, dass der Planet durch die besonnene Politik der Kinder noch ein Happy End erleben kann.

So wurden die Schülerinnen und Schüler für die Umweltfrage sensibilisiert. Dass sie zusätzlich bei dem Wettbewerb noch 150 Euro für die Klassenkasse, die Veröffentlichung im Geschichtenbuch des Kreises Soest und die Einzelauszeichnungen für Melina Koch und Marit Schniedermeier bekamen, war für die ganze Lerngruppe eine tolle Überraschung und ein schöner Erfolg.

 
 
 
 
 
 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok