Das Gymnasium Antonianum bietet für seine Schülerinnen und Schüler Arbeitsgemeinschaften (AGs) aus den unterschiedlichsten Bereichen an. Auf diesen Seiten werden die momentan stattfindenden oder für das nächste Schuljahr angekündigten AGs vorgestellt.

Ort: Sporthalle
Termin: freitags, 13.15 bis ca.14.30 Uhr
Leitung: Herr Kruse

 

Was hat Berlin mit Geseke, Hamburg mit Langeneicke, Barcelona mit dem Antonianum gemeinsam? Hier trifft man ausdauersportbegeisterte Schülerinnen und Schüler des Antonianums, die bei verschiedenen Laufveranstaltungen erfolgreich teilnehmen.
 
Zum Training hierzu treffen wir uns freitags nach der 6. Stunde vor der Sporthalle. Gelaufen wird zusammen, meistens eine Stunde lang.
 
Wenn Du Lust hast, bei Wettkämpfen über 5km, 10km, 15km mitzumachen, bist du herzlich eingeladen zum Training zu kommen. Voraussetzung hierfür ist, dass Du 30min am Stück laufen kannst und in der Klasse 7 – Q2 bist.

 

Hier geht's zur Homepage der Lauf-AG:

 

zurück

Ort: Aula 
Termin: mittwochs, 15.30 bis 17.00 Uhr
Leitung: Frau Rodemeyer

Mehr als 15 Schüler der Klassen 10 bis 12 agieren einmal wöchentlich auf und hinter der Bühne, wo natürlich die Proben, aber auch der Bau des Bühnenbilds, die Umsetzung der Technik sowie die Verwaltung von Requisiten und Kostümen anfallen. Neben Schauspielern ist also auch das Werken, Malen, Organisieren und Repräsentieren gefragt: helfende Hände und kreative Köpfe sind daher während laufender Proben stets willkommen.

zurück

Ort: Sporthalle/ Sportplatz Rabenfittich
Termin: freitags, 14.00 bis 15:30 Uhr
Leitung: Herr Brink

Am Gymnasium Antonianum wird ab dem Schuljahr 2011/2012 ein zusätzliches Fördertrai­ning „Fußball“ für die talentiertesten Fußballer/innen angeboten, es wird je eine Doppelstunde Fußball für die Kinder der 5./6. angeboten.
 
Ziel ist es, die talentiertesten Grundschulkinder im Umfeld für den Eintritt in die Partner­schule zu motivieren und ihnen damit gleichzeitig die Chance zu geben, sich auch im weiterführenden schulischen Umfeld in ihrer Sportart Fußball optimal entwickeln zu kön­nen (zusätzliches Training in der Schulzeit, Freistellungen für Lehrgänge, Rücksicht bei Klassenarbeiten, etc.). Außerdem werden die bereits am Antonianum weilenden Schüler­innen und Schüler bezüglich ihres Talents gesichtet, um im Fördertraining berücksichtigt werden zu können.

 

Richtlinien für die Durchführung des Fördertrainings:
  • Talentierten Fußballerinnen und Fußballern der 5. bis 6. Klassenstufe wird die Möglich­keit geboten, wöchentlich mindestens an einer Doppelstunde „leistungsorien­tiertes Fußballtraining“ teilzunehmen, das sich an den Grundsätzen des DFB - Stütz­punktrainings und den „Grundsätzen und Bestimmungen des Schulsports“ orientiert.
  • Bei der Festlegung der Trainingsinhalte, Trainingsgestaltung, Durchführung von Sich­tungen und Bewertungen von fußballspezifischen Entwicklungen der Schülerinnen und Schüler ist eine Zusammenarbeit zwischen dem zuständigen DFB-Stützpunktko­ordi­nator/Verbandsfußballlehrer, den DFB-Fördertrainern des angebundenen Stütz­punktes und der Leitung des Schulprojektes gewährleistet.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden im Rahmen eines Sichtungsturniers der Schule ausgewählt, die Anzahl der geförderten Kinder pro Fördergruppe soll 15 nicht überschreiten.
  • Die für die Durchführung der Trainingsarbeit verantwortliche Lehrkraft (Herrn Nilies/ Herr Brink) sind mindestens im Besitz einer DFB-Trainer-C-Lizenz, sodass sie die Richtlinien des DFB adäquat erfüllen.
  • Das Schulprojekt erfährt eine Anbindung an den zugehörigen DFB-Förderstützpunkt, hier an den Stützpunkt des Kreises Büren.
  • Die Schule hat die Federführung bei der Organisation des Trainings, der Bereitstel­lung der Sportstätte und der notwendigen Materialien.
  • Die Kooperationsvereinbarung läuft unbefristet, kann aber jederzeit in Abstimmung zwi­schen den Partnern beendet werden.
  • Als Leiter des Projektes verpflichten wir uns, an den erforderlichen Fortbildungsveran­staltungen der DFB-Talentförderung teilzunehmen.

Ort: Informatikraum
Termin: freitags, 13.15 bis 14.45 Uhr
Leitung: Herr Kersting und Herr Reiher

 

Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Basteln, Knobeln und Programmieren haben, treffen sich immer Freitags in der Roboter AG um LEGO - Mindstorm Roboter zu konstruieren und so zu programmieren, dass sie autonom schwierige Aufträge ausführen. Spannende Herausforderungen sind immer wieder Wettbewerbe (First LEGO League, zdi-Roboterwettbewerb u.a.) bei denen sich Teilnehmer vieler Schulen messen können.
Der jüngste Erfolg, ein erster Platz, gelang einer Mannschaft des Antonianum beim Roboterwettbewerb 2010 des zdi-Zentrums Stark in Lippstadt am Evangelischen Gymnasium.


 

zurück

Ort: Krankenzimmer 
Termin: nach Absprache
Leitung: Frau Fraatz

Schülerinnen und Schüler, die in Erster Hilfe ausgebildet sind, stellen im Rahmen des Schulsanitätsdienstes zusammen mit ihren Lehrpersonen die Erstversorgung von Mitschülerinnen und Mitschülern im Falle von Unfällen, Verletzungen oder Krankheit sicher.

 

zurück

Ort: Aquarium
Termin: freitags, 13.15 bis 14.00 Uhr
Leitung: Herr Weber

 

Die Bio-AG ist die mit Abstand älteste und ausdauernste AG an unserer Schule. Diese AG gab es bereits in den 1980-er Jahren. Seitdem ist sie ohne Unterbrechungen aktiv. Sie besteht zur Zeit aus 7 Schülern/innen (Jahrgang 6/7), die sich um alles kümmern, was in unserer Schule grünt und blüht. Das beginnt beim Gießen unserer „hängenden Gärten“ im Eingangsbereich und in den Fluren des Biologietraktes und reicht bis zum Umtopfen größerer Pflanzen, für die das Pflanzgefäß zu klein geworden ist, aber auch Schädlingsbekämpfung und andere Pflegearbeiten.

Außerdem obliegt der AG die Pflege unseres Aquariums (Filterreinigen, Wasserwechsel, Messen der wichtigsten Wasserwerte usw.), das immer wieder vielen interessierten Schülern unserer Schule Anlass zum Beobachten und Staunen gibt.

Wir suchen immer wieder freiwillige Schüler, die Lust und Interesse haben, für mindestens ein Schuljahr in der Bio-AG mitzuarbeiten. Mindestens ein Schuljahr deshalb, weil die Schülerinnen und Schüler zunächst einige Kenntnisse erwerben und Erfahrungen sammeln müssen, um unsere Pflanzen und Fische möglichst artgerecht zu versorgen. Erfahrungsgemäß haben unsere Schüler solche Kenntnisse und die notwendige Übung erst nach ca. einem Schulhalbjahr, so dass sie dann auch eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen können.

Die Bio-AG, die von Herrn Weber geleitet wird, trifft sich einmal in der Woche seit vielen Jahren freitags nach der 6. Stunde  für 45 Min.

zurück

 

Ort: (r008 Pausenhofebene) 
Zeit: täglich in jeder 1. Großen Pause und nach Absprache
Leitung: Frau Birklebach & Frau Griese

Das Konzept der Streitschlichtung besteht darin, dass StreitschlaichterInnen bei Konflikten von SchülerInnen unparteiisch helfen und so dazu beitragen, für bestehende Probleme Lösungen zu finden.

Streitschlichter, also neutrale Dritte, helfen dabei Konflikte friedlich zu lösen, damit alle Beteiligten zufrieden sind und keiner als Verlierer aus dem Streit hervorgeht.

Im Rahmen der Streitschlichtungs - AG werden Strategien und Kompetenzen sowie Kommunikationsfertigkeiten erlernt, um in den Schlichtungsgesprächen erfolgreich agieren zu können.

Schwerpunkte der Ausbildung sind u.a.:

  • gewaltfreie Kommunikation (z.B. Ich-Botschaften)
  • einfühlendes Verstehen und aktives Zuhören
  • eigene Interessen angemessen vertreten
  • Angst und Ärger bewältigen
  • Einübung der Schritte eines Schlichtungsgespräches
  • Organaisation von Streitschlichtung

 

SchülerInnen dürfen uns gerne zu unseren Öffnungszeiten (in jeder 1. großen Pause) besuchen, um waeitere Informationen zu erhalten.

 

zurück

Ort: r218 u. r219
Termin: dienstags, 13.30 bis ca.14.00 Uhr
Leitung: Frau Birkelbach u. Frau Romberg-Weiß

 

Im November 2013 wurde am Antonianum eine Handarbeits-AG gegründet. In zwei Gruppen lernen die Teilnehmer (zumeist aus dem 5. Jahrgang) stricken und häkeln.
Die Häkelgruppe kann nach ersten einführenden Übungen bereits kleine selbst gehäkelte Hasen Die AG trifft sich jeden Dienstag von halb 2 bis 2 in r218 und r219. Neueinsteiger, aber auch Fortgeschrittene sind jederzeit willkommen.

 

zurück

 

Ort: Pfarrheim am Markt
Termin: montags, 16:30 bis 17:30 Uhr
Leitung: Herr Hecker

In Kooperation mit dem Cäcilia-Gesangsverein Geseke bieten wir einen schulformübergreifenden Chor an, in dem jeder, der Spaß und Freude am gemeinsamen Singen hat, mitsingen kann. Wir singen Lieder ganz unterschiedlicher Stilrichtung – von Filmmusik bis Gospel ist alles dabei – wichtig ist, dass jeder im Chor Freude daran hat.

Neue Chormitglieder sind immer willkommen – falls Du Dir nicht sicher sein solltest, ob der Chor das Richtige für Dich ist, kannst Du gerne ein- oder zweimal zum Kennenlernen ganz unverbindlich mitmachen.  

Ort: Gymnastikraum
Termin: dienstags, 15.40 bis 16.30 Uhr
Leitung:Frau Patmann

 

Lernstress, Stress mit Freunden und vielleicht auch mit Lehrern – auch wenn man Schülerin oder Schüler ist, gibt es Belastungen im Leben. Da hilft es, wenn man weiß, wie man mit sich selbst und seinem Körper umgehen kann, um den Stress wieder loszuwerden.

Beim Yoga übst Du Körperhaltungen, Atemübungen und Entspannungstechniken durch die Du entspannter werden kannst und die Dir helfen, Dich und Deinen Körper wahrzunehmen.

Wir freuen uns auf neue Mitglieder! Wenn Du Lust hast, kannst Du gerne dienstags von 15.40 – 16.30 Uhr im Gymnastik-Raum neben den Bio-Räumen vorbeikommen und testen, ob Yoga auch Dir gut tut. Seit neuestem ist die Yoga-AG für alle Schülerinnen und Schüler egal welcher Jahrgangsstufe offen.

 

Ort: Zeichensaal (Kunst 1)
Termin: 
Leitung: Frau Gloger


DELF AG

– das französische Sprachzertifikat

 

  • Du magst Französisch? Du möchtest sprechen, schreiben, hören und lesen?
  • Du möchtest ausprobieren, was du schon kannst und wissen, ob ein „echter“ Franzose oder eine „echte“ Französin dich auch verstehen würde?
  • Du möchtest ein europaweit anerkanntes Zertifikat über deine mündlichen und schriftlichen Sprachkenntnisse?

Dann komm dienstags in die DELF AG! Wir bereiten dich auf das französische Sprachenzertifikat DELF vor. Am Ende steht eine Prüfung, in der du in allen 4 Bereichen (Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben, Sprechen) zeigen kannst, was du schon kannst.

Seit 2008 bereiten wir erfolgreich „Antonianer“ vor, viele Schüler/innen haben schon an mehreren Niveaus teilgenommen.

 

DELF am Antonianum, was ist das?

DELF ist das französische Sprachenzertifikat (Diplôme d'études en langue française), es wird jedes Jahr organisiert und abgenommen vom Institut Français.

An der Schule bieten wir 4 Niveaus an, die sich an dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen (GER) orientieren: A1 (ab 7. Kl.), A2 (ab 8./9. Kl.), B1 (9.Kl.,EF) und B2 (Q1, Q2).

Du kannst die Niveaus unabhängig voneinander absolvieren und die Zertifikate sind dein Leben lang gültig. Mit dem bestandenen Niveau B2 kannst du dich sogar an einer französischen Hochschule einschreiben!

 

Wann sind die Vorbereitungen und Prüfungen?

Vorbereitungen:               

Immer kurz nach Beginn des Schuljahres/Halbjahres treffen wir uns, finden einen gemeinsamen wöchentlichen Termin. Achte auf Aushänge, sieh auf der Homepage nach oder maile Frau Gloger.

 

Prüfungstermine:             

Es gibt 2 Prüfungstermine im Jahr.

Im 1. HJ finden die Prüfungen im Januar/Februar statt. Der schriftliche Teil an unserer Schule, der mündliche in Paderborn.

Im 2. HJ: finden die Prüfungen im Juni statt. Der schriftliche Teil an unserer Schule, der mündliche an einer fremden Schule.

 

Neugierig? Dann schau doch vorbei und mach mit!

C’est super, le Français! 

Ort: Schulgarten
Termin: nach Vereinbarung
Leitung: Herr Ehlebracht
Für Schülerinnen und Schüler der Jgst. 5 und 6

 

Arbeitsbereich mit zwei Schwerpunkten

Der Arbeitsbereich der Schulgarten-AG definiert sich im Wesentlichen durch zwei Schwerpunkte. Einen Schwerpunkt bildet die Pflege und Instandhaltung der Grünanlagen von zwei Innenhöfen, die Teil der Gebäudetrakte sind. Es handelt sich zum einen um den Innenhof am Kreuzungspunkt zwischen Musik/Kunsttrakt und Mensabereich und zum anderen um den Innenhof am Kreuzungspunkt Biologie- und Informatiktrakt. Den anderen Schwerpunkt bildet die Arbeit an kreativen Ideen, um die genannten Innenhöfe in ihrer Ausstattung und Funktion als Erholungs- bzw. didaktisch wertvollen Lernort zu erweitern.

Gestaltung des Teilnahmeangebots im Sinne einer optimalen und breiten individuellen Förderung

Das Angebot der Teilnahme an dieser AG richtet sich ausschließlich an die Jahrgangsstufe 5 bzw. 6. Dies ist damit begründet, dass der „Schulgarten“ in Form der beiden Innenhöfe im Rahmen des Biologieunterrichts in diesen Jahrgangsstufen und insbesondere im Zuge des hier verorteten Unterrichtsvorhabens „Aufbau und Entwicklung von Blütenpflanzen“ eine besondere Anbindung erfährt. Die Mitarbeit in der AG bietet den Schülern und Schülerinnen im Sinne eines erweiterten Unterrichtsangebots mit starkem Praxisbezug eine individuelle Förderung, die inhaltlich betrachtet, integrierend zum Unterrichtsgeschehen beiträgt. Die angesprochene Eingrenzung des Angebots zur Teilnahme erfüllt zudem die Funktion, dass eine hohe Partizipation der beiden Jahrgangsstufen ermöglicht wird. In wechselnden Blöcken von jeweils vier Wochen wird Schülern und Schülerinnen jeder Klasse in der Jahrgangsstufe 5 die Teilnahme ermöglicht, wobei sich die Teilnehmerzahl pro Block und Klasse (gemäß des Arbeitsumfanges) auf 10 Personen beschränkt.

Anbindung der Aktivitäten an die Vegetationsperiode und sinnvolle Termingestaltung

Die Aktivitäten der AG starten in jedem Kalenderjahr, gebunden an die Vegetationsperiode, nach den Osterferien und enden mit Beginn der Herbstferien. Somit beginnt die Partizipation der Schüler und Schülerinnen in der Jahrgangstufe 5 und endet schuljahresübergreifend in Jahrgangsstufe 6. Der Termin zur Arbeit in der AG findet in der Regel an einem Schultag nach der Mittagspause statt. Die Möglichkeit zur Blockung von Terminen, um beispielsweise größere Vorhaben bewältigen zu können, wird sich vorbehalten. Die Festlegung von Terminen erfolgt stets in Rücksprache mit den Schülern mit besonderer Rücksichtnahme auf den Stundenplan der jeweiligen Klasse.

 

Ort: R104
Termin: donnerstags, 13.05 Uhr bis 14.00 Uhr
Leitung: Max Ludwigt & Henning Klebolte (EF)

 

Wem Namen wie Taylor, Barney, van Gerwen, Wright und Co. nicht neu sind und Spaß am Darten hat oder es lernen will, ist zur Dart-AG herzlich eingeladen! Wir treffen uns jeden Donnerstag um zu spielen, Spaß zu haben und besser zu werden. Eigene Darts sind keine Voraussetzung, Material haben wir vor Ort genug. Wer also Lust hat, kann einfach mal vorbeischauen, um Darts als Sportart kennenzulernen.

 

Ort: Musikraum 113
Termin: regelmäßig nach Vereinbarung meist donnerstags um 13:10 Uhr
Leitung: Herr Hecker

Die Debattier-AG arbeitet nach den Richtlinien von „Jugend debattiert“ und behandelt dabei breite Themenbereiche mit politischen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlich kontroversen Inhalten. Verschiedene Übungen trainieren das Argumentieren, die Strukturierung von Redebeiträgen und die Rhetorik. Die Interessen der Schülerinnen und Schüler stehen dabei thematisch immer im Vordergrund.

Bei Interesse an der AG, kann man gerne spontan vorbeikommen. Der Besuch von den regelmäßig stattfindenden öffentlichen Debatten lohnt sich auch.

Ort: Eine Geseker Sporthalle; wird noch bekannt gegeben
Termin: donnerstags, 16-18 Uhr
Ansprechpartner: Frau Bertels

In Kooperation mit dem SuS Störmede wird ab Anfang des neuen Jahres eine Volleyball-AG angeboten.
Wenn du Spaß daran hast, mit dem Ball zu spielen, in die fünfte oder sechste Klasse gehst und ausprobieren möchtest, Volleyball zu spielen, dann bist du hier genau richtig.
TrainerInnen des SuS Störmede werden euch fachkundig beim Einstieg in die Sportart Volleyball unterstützen und euch mit vielen kleinen Spielen und Spielformen die Techniken und Regeln des Volleyballspiels beibringen, so dass ihr schon bald in kleinen Teams mit- und gegeneinander spielen könnt.
Die AG findet donnerstags von 16-18 Uhr in einer der Geseker Sporthallen statt. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

 

Ort: Meditationsraum
Termin: montags in der Mittagspause
Leitung: Frau Schulte

 

  1. Wie bewältige ich  Stress leichter?
  2. Wie lenke ich meine Gedanken?
  3. Wie steigere ich meine Leistungskraft?

 

Die chinesische Medizin gibt Antworten durch gezielte Bewegungen verbunden mit speziellen Gedanken!

Das ist leicht erlernbar und zeigt schnell eine positive Wirkung!

 

  • Qi Gong: Beruhigung, Entspannung, Konzentrationsförderung durch langsame, konzentrierte Bewegungen
  • Quan Dao-Übungen der Kraft: Schnelle, zielgerichtete Bewegungen mit Atemtechnik zur Förderung von Entschlusskraft und Durchhaltewillen

Ort: R 105
Termin: mittwochs, 13.15 bis 14.00h
Leitung: Frau Michelsen

Seit dem Schuljahr 2017/18 findet am Antonianum ein Italienischkurs statt. Einige italienbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und der Oberstufe lernen vor allem anhand von Spielszenen  die Aussprache, Kultur und Landeskunde kennen. Dabei fällt es ihnen recht leicht, die Vokabeln und die Grammatik einer neuen romanischen Sprache zu lernen, weil sie schon Latein oder/und eine andere romanische Sprache gelernt haben. Mithilfe eines kompakten Sprachkurses und Hinzuziehen verschiedener italienischer Texte und Medien werden die Schülerinnen und Schüler auf die Sprachpraxis vorbereitet, z.B. auch für die Studienfahrt nach Italien. Eine Getränkebestellung auf Italienisch gelingt schon. In diesem Sinne:

Cin-cin! Alla vostra salute!