Meldungen (Archiv)

„Trio Pascal“ kommen ins Antonianum

Erstellt: Donnerstag, 01. Februar 2018 Geschrieben von D. Brink

Über 400 Schüler gelangen in den Genuss hochklassiger klassischer Musik

Zwei Musiker des Trios Pascal, der Klarinettist David Kindt und der Pianist Helge Aurich, werden am Montag, dem 5.2.2018 ab 9 Uhr zwei Schulkonzerte in der Aula des Gymnasiums veranstalten. Sie folgen der Einladung des Papageno Kinder Kultur Klubs unter der Leitung von Anja Schwarzer (Verein der Kulturfreunde e.V. Geseke).

Insgesamt werden, wie auch schon in den letzten Jahren, ca. 400 Kinder in den Genuss kommen hochklassigen Musikern zuzuhören, die sich vor allem durch ihre Spielfreude auszeichnen. Die Musiker werden sich auch den Fragen der Kinder stellen und aus ihrem Leben als Musiker erzählen.

In diesem Jahr werden alle Grundschulen der Stadt Geseke, die Realschule und das Gymnasium Eringerfeld und das Gymnasium Antonianum an dem Kooperationsevent teilnehmen. Hier kann man wohl von einem eindrucksvollen Beispiel gelungener Zusammenarbeit zwischen Geseker Schulen und lokalen Vereinen sprechen.

Das Trio Pascal (Piano, Klarinette, Flügel) wird am Sonntag, den 4.2.2018 um 17 Uhr im Alten Rathaus zu hören sein. Im Mittelpunkt werden Werke der Wiener Klassik und Romantik stehen. Sie reichen von Mozart, über Weber, Bartholdy bis zu Brahms. Dieses steht allen Musikinteressierten offen. Karten sind in der Sparkasse Geseke (Hauptstelle) erhältlich.

 

VIP-Status für Kinder und Jugendliche

 

Zu diesem Konzert sind insbesondere auch die jungen Musikfreunde eingeladen, die an diesem Abend einen VIP-Status genießen. Der Eintritt für unter 20Jährige ist frei. Für sie sind außerdem Plätze in den ersten Reihen reserviert. Darüber hinaus sind sie zu einem kostenfreien Softdrink an der Saft-Bar eingeladen und sie können die Künstler während der Pause in ihrer Garderobe besuchen, um mehr über sie und ihre Musik zu erfahren.

 

Das Trio Pascal setzt sich wie folgt zusammen:

Die Violinistin Johanna Pichlmair ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe. So erhielt sie z. B. den 1. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Bodensee-Musikwettbewerb.

Konzerte führten sie in zahlreiche europäische Länder, in die USA und nach Kanada. In Deutschland gastierte sie u. a. in der Philharmonie Berlin, im Konzerthaus Berlin und beim Schleswig-Holstein Musik Festival.

Der Klarinettist David Kindt absolvierte sein Studium bei Norbert Kaiser an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart, gefördert durch ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seine Orchesterlaufbahn begann er 2008 als Stipendiat in der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Dort wirkte er bei zahlreichen Tourneen und CD- bzw. TV-Produktionen mit und spielte unter Dirigenten wie Mariss Jansons, Zubin Mehta, Kent Nagano und Sir Colin Davis. Seit 2012 ist er 1. Solo-Klarinettist im Sinfonieorchester Aachen.

Helge Aurich begann 2002 sein Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Matthias Kirschnereit und Karl-Heinz Will, das er mit der Bestnote abschloss. Der Pianist ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Musikwettbewerbe und erhielt zahlreiche Förderpreise und Stipendien. Er konzertiert als Solist bereits mit der Norddeutschen Philharmonie Rostock, dem Sinfonie-Orchester Berlin, der Neuen Philharmonie Westfalen und der Polnischen Kammerphilharmonie.