Das Antonianum lebt Europa- Vom Einbürgerungstest bis zur interkulturellen Freundschaft – Besuch des Schulleiters der Partnerschule aus Jihlava

Erstellt: Sonntag, 16. Juli 2017 Geschrieben von D. Brink

Sportliches, Kulinarisches und Kulturelles rund um unsere kontinentale Gemeinschaft – Antonianum trotzt dem Unwetter und plant spontan ein tolles Schulfest in den Klassenräumen

Zum Abschluss des Schuljahres veranstaltete das Gymnasium Antonianum einige Tage vor der großen Stadtjubiläumswoche wieder ein Schulfest. „Europa in Geseke“ lautete das diesjährige Motto, das sich die Schulgemeinschaft des Antonianum bewusst ausgewählt hat. „Wir haben das Motto einerseits aufgrund zahlreicher Jubiläen in diesem Jahr ausgewählt. Die Römischen Verträge werden 60. 30 Jahre lang gibt es nun schon das internationale Kooperationsprogramm Erasmus“, so Lehrerin Verena Vorwerk, Mitorganisatorin des Schulfestes, im Vorhinein und fügte hinzu: „Selbstverständlich wollen wir andererseits aber auch zeigen, was Europa für uns ausmacht und aktuellen antieuropäischen Strömungen entgegenwirken.“

Bildergalerie

Das Antonianum zeigte sich am vergangenen Mittwoch komplett im bunten europäischen Gewand und zeigte einmalmehr auf bemerkenswerte Weise, was die „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ gerade in der momentanen weltpolitischen Situation auszeichnet. Viele Mitmachaktionen wurden angeboten. Kinder konnten am „Großen Preis von Monaco“ teilnehmen oder sich auch mit europäischer Flagge schminken lassen. Europäisches Fußballgolf lud zur sportlichen Aktivität ein. Natürlich konnten sich die Besucherinnen und Besucher auch über unseren Kontinent und unsere Gemeinschaft informieren, einen Einbürgerungstest absolvieren und ihr Wissen über Europa testen. Für Unterhaltung sorgten politische Sketche, Poetisches und Tanzvorführungen in vielen Facetten. Auch verschiedene kulinarische Genüsse aus vielen Ländern Europas warteten auf große und kleine Gäste. So erfreuten sich die Besucher an Tapas, Käsevariationen, Süßspeisen und Spiralkartoffeln, die geradewegs den Gaumen genussreich  erfüllten. Zahlreiche Eltern, Großeltern und Verwandte, Freunde und Förderer fanden den Weg ins Gymnasium, das dem Platzregen trotzte und spontan ein tolles Schulfest in den Klassenräumen organisierte. Auch der Schulleiter der tschechischen Partnerschule aus Jihlava Pavel Suk stattete dem Antonianum einen Besuch ab und freute sich über die bunte Europavielfalt in Geseke, natürlich auch über den eigenen Stand, der die 25jährige Partnerschaft der beiden Schulen eindrucksvoll widerspiegelte.

Ein Konzert unterschiedlicher Stilrichtungen von Klassik über Klingelsymphonie bis Hardrock, bei dem die gemeinsame europäische Hymne natürlich auch präsentiert wurde, bildete den würdigen Ausklang des Europaschulfestes und einen eindrucksvollen Abschluss eines erfolgreichen Schuljahres 2016/2017 am Antonianum.